Photography
index_logo_white(paper)1280x707.png

Blog I coolrides

oldschool/newschool I Superbike, ich glaube der Ausdruck wurde mit genaue jener Maschine geboren.

Superbike, ich glaube der Ausdruck wurde mit genaue jener Maschine geboren.

Kawasaki Z900 Double overhead camshaft. Objekt kindlicher ja schon fast feuchter Träume, wobei davon hatte ich damals noch keine Ahnung. Was ich aber wusste, jeden Tag am Weg in die Volksschule beim vobeigehen war, so eine werde ich mal fahren. Es hat einige Zeit gedauert und vorher bin ich schon das Superbike der späten Zehnerjahre gefahren: KTM Superduke 1290. 

Was haben die beiden gemeinsan? Sie sind und waren zu ihrere Zeit das Maß der Dinge.

Und sie sind nicht so verschieden wie es aussieht. Einziger großer technischer Unterschied ist das Motorkonzept. Hier 4-inline, dort V2. 

Nun zum fahren: Man würde sich denken das ein Bike aus der Zeit Anfang der 1970er fährt wie ein 125er Roller heute. Abgesehen davon das Mann nicht 125er Roller fährt, sollte man die Z nicht unterschätzen, 79 PS bei 232 kg sind schon ok.

Eine Scheibe vorne beinflußt deinen Fahrstil, doch wer rund und flott unterwegs ist, rechts öfters auf Anschlag geht der weiß wie geil das erst in den 70giern gewesen sein muß.

Autobahn war nicht ihre Stärke es gibt wunderbare Stories von Hochgeschwindigkeitserfahrungen. Später sehr verpöhnt weil nur 4-1 das Wahre war, so klingt der 4-4 Auspuff doch sehr ehrlich, auch der Sound von 4 offenen Rundschiebern war vergessen.

1290 Superduke, was soll ich sagen? Wer sie gefahren ist weis wovon ich spreche, der Rest glaubt einen nicht. Durch V2 und Hubraum ergiebt sich ein Drehmoment vor dem du erfürchtig wirst. Dank an die Elektronik ich lebe noch. Aber genau das ist der Grund warum ich Motorrad fahre, ich liebe es wenn die Leistung wie eine Urgewalt einsetzt, das Fahrwerk wie eine japanische Klinge seine Spur in den Asphalt zieht. Die Elektronik machts möglich, auch das sie in der Stadt wie 125er Roller zu fahren ist, konnte die Vorgängerin nicht.

Antwort an die Fee: Beide bitte.

 

 

 

  • Kawasaki Z900
  • Produktionszeit    1972 bis 1973
  • Nummerierung    Z1F-00001 bis 20000
  • Farben    Candy Yellow Green, Candy Brown
  • Neupreis    7.200 DM
  • Motortyp    4-Zylinder, 4-Takt
  • Ventilsteuerung    DOHC, 2 Ventile/Zyl.
  • Nockenwelle    2 obenliegend
  • Hubraum    903 ccm
  • Bohrung    66 mm
  • Hub    66 mm
  • Verdichtungsverhältnis    8,5:1
  • Vergaser    4 Mikuni-Rundschieber-vergaser (VM 28 SC) mit je 28 mm
  • Leistung    79 PS
  • bei Drehzahl    8.500 U/min
  • Drehmoment    73,5 Nm
  • bei Drehzahl    7.000 U/min
  • Leistungsgewicht    2,9 Kg/PS
  • Höchstgeschwindigkeit    202 km/h
  • Länge    2.245 mm
  • Radstand    1.490 mm
  • Leergewicht    232 Kg
  • Bremse vorn    1 Scheibe 296 mm
  • Bremse hinten    Simplex 200 mm
  • Getriebe    5-Gang Fußschaltung
  • Antrieb    Kette
  • Starter    Kickstarter, E-Starter

 

  • KTM Superduke 1290
  • Produktionszeit    seit 2013
  • Neupreis         19.398 €
  • Motortyp         2-Zylinder, V
  • Taktung     4-Takt
  • Hubraum     1301 ccm
  • Bohrung     108 mm
  • Hub         71 mm
  • Leistung     177 PS bei 8870 U/min
  • Drehmoment     144 Nm bei 6500 U/min
  • Verdichtung    13,2
  • Starter        Elektro
  • Kupplung    Antihopping
  • Antrieb        Kette
  • Rahmen    Chrom-Molybdän
  • Rahmenbauart    Gitterrohr
  • Telegabel Upside-Down
  • Bremsen vorne     radial, Monoblock Vierkolben
  • Bremse hinten         Scheibe Zweikolben
  • Fahrassistenzsysteme    ABS, Traktionskontrolle
  • Radstand    482 mm
  • Sitzhöhe von    835 mm
  • Gewicht trocken (mit ABS)    189 kg
  • Tankinhalt    18 l
 
Michael Alschner