Photography
index_logo_white(paper)1280x707.png

Blog I coolrides

Ride with a smile.

Ride with a smile.

So könnte man die Ducati Scrambler erklären. Du nimmst Platz fährst los und fühlst dich wohl.

Alles sehr unaufgeregt, bis auf den Style den haben die Italiener hinbekommen, aber wann haben sie das nicht. Stadt, Land aber auch Off-road alles geht, und das sehr sehr gut. Ok der 800er Motor zieht nicht so das der Asphalt Wellen schlägt, doch es reicht man fährt mit Schwung

Das Fahrwerk überrascht und bringt dich in Geschwindigkeitsregionen die anderen Bikes vorbehalten sind. Die groben Pirellies machen das alles mit und schauen auch noch gut aus.  Macht Spaß in die Gesichter zu sehen. O-Ton Kollege Josel: A Scrambler is a Scrambler. Wer ein Bike sucht das gut aussieht, nicht zu teuer ist sich in der Stadt perfekt bewegen lässt, aber auch keine Angst vor dem Land und der Wildnis hat, der ist hier bestens bedient.

 

Das hier gezeigte Model ist der Scrambler Mach2.0.

Die in Zusammenarbeit mit dem bekannten kalifornischen Designer Roland Sands entstandene Scrambler Mach 2.0 ist am Helm Bell Cross Idol der Bekleidungskollektion Scrambler® 2017 inspiriert und erinnert mit ihren Farben an die Welt und typischen Szenarien der West Coast der 70iger Jahre.

Der Name dieser außergewöhnlichen Scrambler ruft uns die Mach 1 250 ins Gedächtnis. Ein Motorrad, das Geschichte bei Ducati und im Motorradsport der 60iger Jahre geschrieben hat und mit demselben Motor der damaligen Scrambler 250 ausgestattet war.

Die besonderen Merkmale der Scrambler Mach 2.0 sind ihr niedriger Alu-Lenker mit unterschiedlichen Durchmessern, die spezifische Sitzbank Flat Track Pro, die Auspuffabdeckung, die schwarzen Zylinderköpfe und die gebürsteten Kühlrippen, die von den Café Racern abgeleitet wurden.

TypLuftgekühlter Zweizylinder in L-Form, 2 Ventile pro Zylinder, desmodromisch gesteuert

Hubraum803 ccm

Bohrung und Hub88 x 66 mm

Kompression11:1

Leistung *54 kW (73 PS) bei 8.250 U/min (34 kW/45 PS Version verfügbar)

Drehmoment *67 Nm (6,8 kgm) bei 5.750 U/min

BenzineinspritzungElektronisch geregelte Kraftstoffeinspritzung, 50 mm Drosselklappen

AuspuffAuspuffanlage aus Edelstahl, Abdeckungen des Endschalldämpfers aus Aluminium, Katalysator und 2 Lambdasonden

StandardEuro 4

Verbrauch - CO2 Emissionen5,0 l/100 km - 117 g/km

Getriebe6-Gang-Getriebe

Übersetzungsverhältnis1=32/13 2=30/18 3=28/21 4=26/23 5=22/22 6=24/26

PrimärantriebGeradverzahnte Getriebezahnräder; Übersetzungsverhältnis 1,85:1

SekundärantriebKette; Ritzel: 15 Zähne; Kettenblatt: 46 Zähne

KupplungPer Seilzug betätigte APTC Ölbadkupplung

RahmenStahl-Gitterrohrrahmen

Vorderrad FederungUpside-Down Gabel von Kayaba mit 41 mm Standrohrdurchmesser

Federweg vorne150 mm

Vorderrad Felge10-Speichen Leichtmetallfelge, 3,00 x 18 Zoll

Vorderrad BereifungPirelli MT 60 RS 110/80 R18

Hinterrad FederungKayaba Federbein, einstellbar in Vorspannung und Zugstufendämfung. Aluminium Zweiarmschwinge. 

Federweg hinten150 mm

Hinterrad Felge10-Speichen Leichtmetallfelge, 5,50 x 17 Zoll

Hinterrad BereifungPirelli MT 60 RS 180/55 R17

Bremse vorneBremsscheibe mit 330 mm Durchmesser, radial montierter Brembo Bremssattel mit 4 Kolben, ABS serienmässig

Bremse hintenBremsscheibe mit 245 mm Durchmesser, 1-Kolben Bremssattel, ABS serienmäßig

Radstand1.445 mm

Lenkkopfwinkel24°

Nachlauf112 mm

Lenkeinschlag35°

Tankinhalt14 l

Trockengewicht170 kg

Gewicht fahrfertig*186 kg

Sitzhöhe790 mm

Max. Höhe1.150 mm

Max. Breite845 mm

Max. Länge2.100 – 2.165 mm

AusführungenZweisitzer

 

Mehr Infos auf www.scramblerducati.com/de/bike/mach2-0

Michael Alschner